fazit

aber noch kein ende! aber zwischenauswertung meines fotobuchtestes für saal-digital.
es hat ein wenig länger gedauert, aber da ich das buch gestern erst meinen eltern anlässlich ihrer diamantenen hochzeit geschenkt habe. da ich natürlich zu viel verraten wollte musste dieser artikel ein wenig warten. die freude war riesig, schliesslich bekommt man nicht alle jahre ein buch mit verlorengeglaubten 60 jahre alten bildern geschenkt. eine genauere betrachtung der ‘endnutzer’ fehlt noch, dazu war gestern einfach zu viel stress.
aber meinen vorerst abschliessenden worte sollen jetzt erscheinen.

zuerst noch einmal zur verarbeitung. ich bin äusserst zufrieden. sehr sauber, präzise ordentlich.noch mal ein beispiel

einband

der einband von innen. gut!

zum druck. ich bin auch da sehr zufrieden. einige bilder sind einfach zu dunkel – siehe hier auf dem beispiel

dunkel

aber das ist wohl eher meiner bearbeitung als dem druck zuzuschreiben. und auch immer meine urangst bei solchen (hochwertigen) büchern das die bilder im druck nicht so aussehen wie auf meinem monitor. und der ist wohl zu hell. dazu später noch etwas.
wenn man überlegt das die bilder von 60 jahre alten dias gescannt sind, dann digital ‘restauriert’ und dann ausgedruckt wurden kann ich mit dem ergebnis sehr zufrieden sein. beispiel?

gondel

besser geht es unter diesen voraussetzungen nicht. denke ich.

was mir richtig gut gefällt ist der doppelseitendruck. erst bei genauem hinsehen kann man den seitenfalz erkennen

kniff

zumindest wenn das buch neu ist. ich werde das weiter beobachten und gegebenenfalls noch mal darüber berichten. das werde ich sowieso tun, alle meine aussagen beziehen sich auf das absolut unbenutzte buch. nur einmal durchgeblättert und die nötigen bilder gemacht (alle hier im beitrag zu sehenden bilder sind aus dem buch abfotografiert).

ich habe mich entschlossen noch ein buch zu bestellen – in einer anderen qualität, diesmal für mich selber und nicht zum verschenken. dafür werde ich die bilder aufhellen und neu einfügen. und dann darüber berichten. wer möchte kann das ganze buchprojekt übrigens hier ansehen. den link dazu stellt saal-digital zur verfügung.

und zuletzt noch die lieben finanzen. das buch ist nicht günstig – nein es ist teuer. richtig teuer. für meinen zweck war mir das jetzt recht, ich wollte gute qualität und die hab ich bekommen. und ich habe die super-luxus-variante gewählt was sich natürlich im preis niederschlägt.

ALSO:

wer ein schnappschuss-urlaubsknipsbildchen-buch machen möchte der ist – zumindest mit meiner buchauswahl – fehl am platze. wer ein hochwertiges, saubergearbeitetes, für ein langes buchleben ausgelegtes, aber auch teures buch möchte der ist bei saal-digital gut aufgehoben und bestens bedient! denn qualität und service sind richtig gut!

danke das ich die gelegenheit hatte die firma zu testen. die freude die ich damit ausgelöst habe war mir die “mühen” wert.

buch

***

0

(2) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. „Teuer“ ist auch relativ … unter den Anbietern, die Rundum-Service und Bücher auf richtigem Fotopapier anbieten, gehört Saal unter denen, die ich bisher getestet habe, sogar noch zu den preisgünstigeren. Und die Qualität überzeugt, das sehe ich auch so. – Die m.E. einzige Möglichkeit, ordentliche Fotobücher zu signifikant günstigeren Preisen zu bekommen, ist nach meiner inzwischen langjährigen Erfahrung, zu einer auf Bücher spezialisierten Druckerei zu gehen, die auf Gestaltungssoftware verzichtet und ausschließlich fertig gestaltete Druckvorlagen akzeptiert. Allerdings verzichte ich hier auf konkrete Empfehlungen: Die Bandbreite der Möglichkeiten ist enorm und je nach Priorität ist mal der, mal jener besser geeignet; an Ausprobieren führt nix vorbei.

    Antworten

    • danke für deinen anmerkungen. freut mich aus so berufenem munde!
      ich hab vielleicht keinen vergleich was die preise angeht, war nur von den cewe-anbietern ausgegangen. (und blurb hatte ich mal aussen vor gelassen. die sind wohl so in etwa die gleiche preisklasse.) und natürlich ist teuer relativ. mich hatte nur geschockt das eine doppelseite mehr über 4€ kostet. da wusste ich aber noch nicht wie massiv die seiten sind.
      wie gesagt – ich werde das buch in einer anderen version für mich bestellen und dann auch darüber noch berichten.

      nochmal danke für deine worte!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.