• sonntags

    geht man in die kirche. vor allem am reformationstag. auch wenn es schon im vergangenen oktober war. aber was passt besser zum heutigen tag als die taufkirche martin luthers st.petri und paul in eisleben? (auf das bild bin ich nicht stolz, es ist aus 7 bildern zusammengesetzt – die kirche im ganzen draufzubekommen war unmöglich) die kirche wurde im innenraum von 2010 bis 2012 umgestaltet, bekam dafür den architekturpreis sachsen-anhalts und beherbergt nun eine besonderheit – das wohl grösste taufbecken der welt 😉 im fussboden eingelassen mit immer leichten wellen und um kreis der taufbefehl jesu: Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters…

  • laufen

    laufen – um des laufen willen. ohne festes herausragendes ziel. wahrscheinlich muss man(n) reifer werden um das praktizieren zu können – aber es gelingt mir immer öfter. heute knappe 10km – vom sonnenaufgang bis zum späten vormittag – durch eine feine kulturlandschaft. wer wissen möchte wo oder gar auch einmal ohne ziel laufen will der schaue hier – bei komoot. ansonsten lasse ich sie mit den bildern allein… ***

  • 2001

    wer mich kennt weiss – mit zahlen hab ich es nicht so (wo ist bitte die nächste statistik?!) 😉 – aber eine wäre mir jetzt doch fast durchgeschlüpft. die 2000. beseutet? genau: der 2000e artikel seit dem start dieser ausgabe meines kleinen weblog hier vor reichlich 10 jahren. das war halt dann der. und der hier ist der 2001. so ein tag im homeoffice (ja ich betreue immer noch die firmenwebseite) hat auch was für sich – zwei stunden eher anfangen als normal und schon hat man(n) zeit für einen morgenspaziergang hat sich gelohnt! in diesem sinne auf die nächsten 2001… ***

  • das alpenbild zum montag

    wenn der geneigte leser jetzt – huch da sind ja gar keine alpen – richtig! ich hab gedacht die alpen kennt jeder – aber die zechen im ruhrgebiet, oder was davon übrig ist, nicht. also gibts ab heute das ZECHENBILD zum montag 🙂 heute – zeche prosper haniel – oder was davon noch übrig ist… in bottrop. aufgenommen vom tetraeder (wobei hier die schwächen der leica-linsen im mate pro erkennen kann…) ***

  • damit hat es angefangen

      mit diesem kreuz und meiner neugier darüber hat die stein-/sühnekreuz – manie meinerseits begonnen. so ziemlich genau vor 2 jahren. seither habe ich wohl um die 100 kreuze, meist hier in sachsen, besucht und festgehalten. und es sind noch lange nicht alle. auch heute war eines mein ziel – ganz kurz im böhmischen     die dokumentation folgt natürlich hier. gleichzeitig wollte ich eine lücke meinerseits im besuch des erzgebirgskammes schliessen – kein 8000er aber immerhin auch 7320dm hoch ist er – der sattelberg. und bekreuzt     die gaststätte am fusse des gipfels ist seit dem 2. weltkrieg aufgegeben – nachdem sie in den 1920/30er jahren äusserst beliebt…