#kirchensafari,  Allgemein,  sächsisches,  unterwegsseiendes

sonntags

geht man in die kirche! auch wenn es schon am donnerstag und die kathedrale des waldes war!



als ich neulich sonnabend laufen war bin ein stück des ‘heiligen weges’ gegangen – ein uralter pilgerweg vom böhmischen über das erzgebirge bis nach meissen. und im nachgang habe ich gelesen das vor einiger zeit ein teilstück im tharandter wald reaktiviert worden ist. von grillenburg – wo der weg auf den sächsischen jakobsweg trifft – bis nach spechthausen. also hab ich das stück ausfindig gemacht und begangen. das haben vor mir wohl schon viele gemacht – so tief wie der hohlweg ist 😉 der gehört nämlich zum schönsten abschnitt, auch fürstenweg genannt. aber an die pilger ist natürlich gedacht


es stehen auch ein paar bänke dabei – man kann also bei der pilgerwanderung gut rasten! und einen kleinen moment weiter gibt es dann diesen blick



so schön das wir mal ein stück die wiesen entlang gehen wollen:


(sie kennen das – mit der maus oder der fingerspitze das bild ziehen 😉 )





noch so um es erwähnt zu haben – die namensgeberin unserer katze hat heute geburtstag! (den 216!)



es geht um fanny hensel geb. mendelssohn, die schwester von felix mendelssohn-bartholdy (dem namensgeber des katers)

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.