sonntags

geht man (in die kirche ) nicht in die sächsische schweiz. gleich gar nicht wenn ferien sind und halbwegs schönes wetter. punkt.
manchmal aber doch. wenn ich es mir vorgenommen habe den baum des jahres 2017 zu würdigen indem ich ein besonderes exemplar der gattung ablichte. und dann hier bekannt mache. ich bin sicher das ich sie schon erwähnt habe, kann aber den eintrag, beitrag, das bild nicht finden 🙁
also baum des jahres ist 2017 – tataaaa die fichte! überraschend vielleicht aber nicht unberechtigt – siehe literatur-nobelpreis.
und dieses exemplar

wetterfichte von dirk derbaum auf 500px.com

soll stellvertretend für die ganze gattung stehen. nein nicht margarite sonden die wetterfichte am weifberg zu hinterhermsdorf.

wetterfichte von dirk derbaum auf 500px.com

diese hier. ein beeindruckender baum ich schätze 200 jahre alt. immerhin hat er/sie die grosse waldrodung von 1840 überstanden. darüber gibt ein schild an ihren wurzeln auskunft.
auf dem rückweg (am zeitigen mittag, wir waren früh auf) zeigte sich dann warum man sonntags nicht in die sächsische schweiz fährt. gleich gar nicht wenn ferien sind und halbwegs schönes wetter.
es gibt noch ein paar bilder, mal sehen ob ich noch lust habe sie zu entwickeln.
und nun noch einen schönen abend. heute mit dem polizeiruf. aus rostock.

***

0

(8) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: nachtrag - derbaum

  2. Pingback: von wegen und wetter (-fichten) - teil II – derbaum

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.