Schlagwort ‘R4PUN2EL’

Artikel

orgeln im kulturpalast

der LISZT! deeer LISZT!

das grossartigste orgelstück weöches ich seit langem gehört habe!

die frau r4pun2el fand den mendelssohn noch besser aber mein favourit das abends war eben liszt. erstaunlicherweise weil ich sonst nicht so der fan seiner musik bin.

aber von anfang an.

gestern abend war es soweit. auch wir heben die neue konzertsaison eröffnet – mit dem orgelkonzert an der eule-orgel im kulturpalast.

aus einer ungewöhnlichen perspektive – parkett, reihe eins in der mitte. sehr gut!

man sitzt gut und hört sehr gut. einzig wenn man die orgel sehen möchte muss man weeeiiit nach oben sehen 😉

der zufall wollte es das wieder herr michael schönheit die manuale, pedal und register bediente. er hat mich ja am sonnabend schon begeistert und war auch gestern wieder souverän und mit leidenschaft solist!

ein wenig hat er mich an den ‘virtuos’ von wilhelm busch erinnert ( wer die geschichte nicht kennt sollte sich die kleinen 2 minuten nehmen und sie sich – hier – vorlesen lassen. und die bilder dazu ansehen! 😉 )

zuletzt noch ein kleiner spaziergang über den neumarkt

die dicke von dirk derbaum auf 500px.com

und schwuppswar der schöne abend vorbei.

und noch ein zufall – gestern wäre der 106 geburtstag eines weiteren meisters der orgel gewesen – john cage!

***

Artikel

nachtrag zum sonntag

erstes wochenende im september bedeutet hier in dresden? ja genau

töpfermarkt am goldenen reiter – liebevoll auch tüppelmarkt genannt. eine institution im kalender – alle jahre immer wieder gern!

bals haben wir unseren haushalt auf handgetöpfertes geschirr umgestellt 😉

auch in diesem jahr gabs was neues

– mit #gaffee – tassen ist die umstellung schon gelungen –

und was wäre der markt ohne seine musik – seit jahr und tag mit gewohnt hoher kuuuhlness und qualität dargeboten von

der kalender für nächstes jahr ist schon gestellt…

ps – dank meiner gestrigen migräne konnte der artikel erst heute und so…

Artikel

sonntags

geht man in die kirche. oder so. meint diesmal das kloster memleben in sachsen anhalt. es war sogar sonntags (während unseres kleinen ausflugs nach querfurt über himmelfahrt) als wir vor den mauern standen, einlass begehrten und auch erhört wurden!
so

sah die monumentale klosterkirche aus dem 10.jahrhundert wohl mal aus. und das

ist das was davon übrig ist. wie die kaiserpfalz ausgesehen hat ist nicht überliefert, man hat auch keine reste gefunden bisher. alles gut nachzulesen in der wikipedia – ich muss das alles nicht noch einmal abtippseln. aber ich habe noch ein paar kleine eindrücke vom gelände

am interessantesten für mich war natürlich die krypta (dank unseres zeitigen erscheinens vor ort waren wir auch noch ungestört).

krypta II von dirk derbaum auf 500px.com

beeindruckend – wenn man bedenkt wie alt das alles ist (und das es mal als kartoffelkeller gedient hat)

krypta I von dirk derbaum auf 500px.com

ein besuch ist in meinen augen unbedingt zu empfehlen (auch wenn der #gaffee aus der klosterschänke nicht sooo leggor war). es gibt viel zu sehen – die unstrut fliesst gleich nebendran

zur himmelsscheibe von nebra ist es nur ein kurzer weg, naumburg, freyburg, querfurt liegen im dunstkreis. und die strassen!!!!
ein traum:

back on the road

in diesem sinne – ‘schuldigung für den bildbelasteten artikel, noch einen schönen sonntag und heute abend viel spass mit dem tatort aus weimar!

***

Artikel

steht mir das

hab ich schon zum 112 geburtstag gefragt. ich frag heute nochmal.

ein unterschied zu vor 2 jahren ist – wir haben den papa mit 😉

und leckeres picknick. und später gabs sogar noch sonne. ein würdiger geburtstagsbesuch beim opa! 😉 (sorry 14.07uhr hab ich nicht ganz geschafft!)

***

Artikel

auf der leinwand

wir haben es wieder einmal ins kino geschafft. wurde auch zeit! zu sehen gabs

guter film. gaaanz tolle ausstattung. der halbe cast von downton abbey – da kann es ja nur gut werden.
ok – manches war ein wenig lang, die geschichte ist ab der 10. minute vorhersehbar aber das macht nix. 2 stunden die im flug vergehen – wer mal ambitioniert ausspannen möchte dem sei der film empfohlen!

***