das märchen und die industriekultur

rapunzelturm von dirk derbaum auf 500px.com

sonntagsmorgens geht man in die kirche in die geschichte. manchmal.
wieder einmal durch ein foto auf flickr auf einen heimlichen ort hier in sachsen aufmerksam geworden habe ich mich aufgemacht ihn zu suchen. und habe die alte kirsten-mühle gefunden.

kirsten muehle von dirk derbaum auf 500px.com

und eben jenes märchen – das vom rapunzel

rapunzelturm von dirk derbaum auf 500px.com

beides sind allerdings eher zeugen der im niedergang befindlichen industriekultur. ich werde versuchen mehr dazu zu schreiben – muss aber selbst erst einmal recherchieren. wer wissen will wo ich war und was es noch so zu sehen gibt dem sei ein blick auf die wanderroute empfohlen

der artikel musste jetzt sein – sonst komme ich total aus meiner chronologie – ich hab noch so viel hier rumliegen was ich gern im blog hätte – aber ich schaffe es nicht…

trotzdem einen schönen abend – tatort aus dortmund – und morgen hat mich der alltag wieder.

***

0

(2) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das klingt alles sehr interessant und bedarf unbedingt weiterer Erläuterung. Aber immer mit der Ruhe …

    Antworten

    • da sagst du was – das ist wie eine (bergbau-)loch ohne boden. ich habe heute mal angefangen ein wenig rumzulesen – da gibt es so viel ‘vergessenen’ bergbau und die dazugehörige infrastruktur in der gegend… nicht zu reden von ehemaligen kanälen, schmalspurbahnen etc. – aber ich bleib dran…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.