#kirchensafari,  altes,  baumhaftes,  dorfkirchen,  gesehenes,  kleinigkeiten am rande,  kulturelles,  photographisches,  unterwegsseiendes

sonntags…


sonntags geht man in die kirche. auch wenn es schon pfingsten war. und da ich festgestellt habe: es gibt augenscheinlich mehr kirchen als sonntage – selbst in der näheren umgebeung müssen heute wohl zwei herhalten. zum einen die st. marienkirche in treuenbrietzen (nach treuenbrietzen wollte ich schon immer mal 😉 ).

st marienkirche by dirk derbaum on 500px.com

 



sie ist die älteste eingewölbte stadtpfarrkirche der mark brandenburg und eine dreischiffige pfeilerbasilika mit querschiff. baubeginn war 1220 und der turm wurde ab 1452 errichtet. ein schönes beispiel für die typische backsteinarchitektur in der mark brandenburg. hier zumindest die westseite – der rest ist aus feldsteinen gemauert. mehr zur baugeschichte gibts in der wikipedia zu lesen.

hall by dirk derbaum on 500px.com

 


altar und kanzel

altar by dirk derbaum on 500px.com

 

kanzel by dirk derbaum on 500px.com

 


und in die andere richtung die wagner!- orgel 😉 – ein hochgelobtes instrument.

leider bei unserem besuch unbespielt.

ein schöner besuch am wegesrand.


und dann war da noch pissdorf. 06386 pissdorf.

direkt am dorfeingang das ensemble aus kirch(ruine) und friedhof. machte einen beherzten tritt auf die bremse und einen kleinen rundgang.

dorfkirche pissdorf by dirk derbaum on 500px.com

 

chor by dirk derbaum on 500px.com

 

grave by dirk derbaum on 500px.com

 


innenraum gibts nicht zu besichtigen – das dach der kirche ist nicht mehr existent – nur der chor wurde als kirchraum wiederhergestellt. um einen eindruck zu bekommen wie es mal aussah hab ich mal ein augehängtes bild aus den 1930er jahren genipst


und damit zu bach. (eben hier im radio die kantate zum heutigen trinitatis…)

***

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.