Schlagwort: cineastisches

DerBaum >

sonntags

sonntags – nach getaner arbeit – (hier mal eben verkaufte möbel zum neuen bestimmungsort transportieren)

 

 

geht man ins kino.

 

 

wenn man es sich leisten kann! liebe kinobetreiber!: ich weiss dafür werden filme gemacht. aaaber fast 40€ für einen kinobesuch – und das noch ohne popcorn oder ähnliches – ist happig, eigentlich sogar überteuert! selbst wenn der film fast 3 stunden geht. und eine pause hat

 

 

aber egal – wir haben es uns gegönnt. weil wir den originalfilm beide mögen und so das sequel auch sehen wollten. und ja, er ist gut. richtig gut, in sich stimmig. eine gute fortsetzung von 1982. auch wenn harrison ford alt geworden ist – aber das sind wir ja alle. über ein paar längen kann man gut hinwegsehen, das 3d geht auch in ordnung. ist nicht zu aufgesetzt.
ganz toll der soundtrack! richtig feine musik u.a. von hans zimmer und natürlich von frank sinatra!
um was es geht? die meisten werden es schon erraten haben: blade runner 2049

 

 

aber jetzt – ab ins bett. morgen dann einen guten start in die neue woche!

 

***

sonntags

ist märchenzeit. diesmal eine stunde eher und nicht im heimischen fernseher sondern auf der grooossen leinwand.

kino


j.k.rowling – ja die von harry potter – in bestform als geschichtenausdenkerin. ein richtig gutes märchen – mit allem was dazugehört. einschliesslich gastauftritt von jack sparrow!


in diesem sinne noch einen schönen restsonntag!

***

WaterFalls

lass dich in den film fallen und hindurch treiben. diese worte beschreiben das erlebnis was wir vorhin hatten sehr gut. jim jarmusch hat wieder zugeschlagen. und wie! zwei stunden film – nichts passiert (obwohl es einen stuntkoordinator gibt), ganz viel wird erzählt, keine minute ist langweilig. der tagesspiegel hatte geschrieben “der film des jahres” – dem schliesse ich mich an. (noch ein obwohl – es kam keine einzige ente im film vor!)
und wer den film gesehen hat wird auch den titel dieses posts verstehen ?

also – ab ins kino. dafür werden ja schliesslich filme gemacht.

***

UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes

UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes

ist heute. und da denken wir an die vielen filme auf celluloid die akut vom zerfall bedroht sind…
so wie dieser:

den schleppe ich schon seit 5 jahren durch die digitalen welten in der hoffnung das er mir nicht abhanden kommt.

***

musik gibts auch – ganz aktuell mit alten filmen

***

alt werden

alt werden

mit würde und einem lächeln in den augen.
man mag es nicht glauben aber zusammen sind sie 153 jahre alt. und kein bisschen leise! und verrückt genug für das abenteuer!

‘willkommen im trail’ oder aber im kino! ein absolut sehenswerter film. trotz bilderbuchlandschaften, schmelzenden gefühlen, vorhersehbaren lachern. es lohnt sich. die alten männer können es noch und zeigen es den jungen!
und nicht zuletzt ein soundtrack der in den schlamm gefallen ist – ich meine der sich gewaschen hat!
wer also an regentagen nix besseres zu tun hat – ab ins kino. z.b. in die fabrik!

IMG_4494

***

ach ja soundtrack:

oder – weil es so schön an neil young in ‘dead man’ erinnert

***

ach ja zum zweiten. da war noch ein geburtstag heute (also es waren schon mehrere – aber einer den ich erwähnen möchte) – happy birthday mr. tom petty zum 65

***