• zwischenruf

    ein wenig ruhe zwischen den jahren? wir haben sie gefunden – mit einem kleinen abstecher in die autobahnkirche wilsdruff. innehalten, sich an den uraltrn gemäuern erfreuen, eine kerze für alle die nicht mehr da sind anzünden und den leuten daankbar sein die das vor 800 jahren und bis heute möglich gemacht haben… danke! UND: wie gewohnt! es wird auch in diesem jahr KEINEN jahresrückblick hier geben. auch keinen auf das vergangene jahrzeht. wer wissen will was so war – das archiv gibt auskunft! ***

  • weihnachten in weimar – das bauhaus

    das bauhaus in weimar. es reduziert sich auf ein gebäude, die gleichnamige universität und das bauhausmuseum. letzteres haben wir – um es vorwegzunehmen – aussen vor gelassen. im jubiläumsjahr muss das nicht sein – ausserdem hätten wir weder zeit noch muse gehabt den bauklotz zu besuchen. das einzoge bauhaus-haus haben wir auch nicht gesehen – das haus am horn. aber das gebäude in dem die baushaus-universität begann haben wir gesehen – von aussen! diese 4 fennster waren alles – eingebettet in feinsten jugendstil und auch henry van der velde hat spuren hinterlassen: das schönste gebäude auf dem campus – imho… es gehört heute zur kunstgewerbeschule! alles gesehen und erfahren während…

  • sonntags

    sonntags geht man in die kirche. meint hier die weihnachtlich geschmückte (das kann man hier schon gut sehen) stadtkirche ‘sankt peter und paul’oder auch herderkirche. ein ganz besonderer punkt ist der altar. ursprünglich wurde er dem letzten lebensjahr von lucas cranach dem älteren (der ja gleich auf dem nebenan auf dem jakobskirchhof bestattet ist und dessen original-grabstein hier in der kirche gesichert wurde) zugeordnet. aber es ist dann doch ein werk von seinem sohn – dem jüngeren. besonders sind auch in der eher schlichten kirche sehr beeindruckende epitaphien. und da dieses ganze so umfangreich wird wird es eine #kirchensafari-seite geben die alles ein wenig genauer beleuchtet. in diesem sinne einen…

  • weihnachten in weimar

    das hier befindliche bild vom weihnachtlich geschmückten cranach-altar in der herder-kirche habe ich auf bitte der kirchgemeinde ebenjener kirche gelöscht. verwöhnen lassen am rande der klassikerstadt – es hat uns gutgetan. klassik allüberall – in erster linie goethe, dann herder und bauhaus mit abstand schiller und wieland. es wird zu berichten geben – bestimmt! und DER klassiker musste natürlich diesmal auch sein! 😉 ich hoffe die geneigte leserschaft hat die weihnachsttage ohne stress und streit überlebt und sich so erholt wie wir! ***

  • midwinter

    sonntags – wenn midwinter ist. also in der letzten nacht, kurz vor 12 war. dann grabe ich mal aus dem archiv schnee und eis hervor – aufgenommen im janaur 2017. nun also rauhnächte und dann werden die tage wieder länger. so sei es… ach ja – 4.advent ist ja auch noch – schönen selbigen! ***