• sonntags

    sonntags geht man in die kirche. in diese um einer legende zu lauschen. matthias eisenberg – einer der berühmtesten organisten des landes. und dresdner, und idol meiner jugend 😉 es gab bach satt! grossartig. ein detail der orgel noch und dann gute nacht… man beachte das register tremulant – es kam heute reichlich zum einsatz. ***

  • #schlössersafari

    im rahmen unseres #stundenurlaubs letzte woche.   das (ehemalige) wasserschloss podelwitz. gelegen an der freiberger mulde – kurz vor der vereinigung mit der zwickauer mulde gelegen. der erste blick geht über die mulde. diese ist jedoch kaum zu ahnen bei dem wenigen wasser derzeit. wenn der wasserspiegel steigt (was ja durchaus vorkommt) dann füllen sich die gräben ums schloss und es wird wieder zu dem was es ursprünglich einmal war – ein wasserschloss.     3! brücken führen zum schloss.   erbaut wurde das ensemble um 1550 und ist seither – zumindest äusserlich – kaum verändert worden.       auch das kleine muldenschlösschen gehörte einst dazu wurde aber ausgegliedert…