Schlagwort: spreewald

DerBaum >
der

der

pops tat immer noch weh – radl gefahren bin ich trotzdem wieder. aber von vorn. nachdem wir im sommer schon mal in luckau waren wollte ich gern noch einmal hin. st. nikolai hat mich schwer beeindruckt! siehe


organ...

und ich hatte glück, extra für mich aufgeschlossen konnte ich eine stunde in aller ruhe die ganze kirche “beschnarchen”. das wird aber eine extra baustelle wenn ich wieder zu hause bin.

und nach dem mittag wieder radl geborgt und durch das reservat geradelt. hier nachzusehen. ein wenig länger und ein wenig kürzer als gestern. aber wieder gut. es gibt natürlich wieder bilder, obwohl das wetter nicht so schön war wie gestern.

IMG_7098.JPG

IMG_7094.JPG

IMG_7079.JPG

IMG_7089.JPG

IMG_7109.JPG

IMG_7101.JPG

ein guter tag wars!

***

immer

immer

noch frühling im winter. 19-20grad am nachmittag, schon am vormittag traumhafte sonne.

IMG_1056.JPG

irgendwie hab ich mir ja auch mal nen schönen urlaub verdient. und faul sein.
aber so ganz faul war ich dann doch nicht – binsch ma wieder radl gefahren. das gute vorweg – ich fall nicht um. die kehrseite – ich bin nix mehr gewöhnt. nach ner reichlichen stunde und irgendwas um 12km hatte ich genug. der pops tat weh, die beine waren müde… egal, spass gemacht hats und ein paar bilder gibts auch.

IMG_1034.JPG

IMG_1030.JPG

IMG_1036.JPG

IMG_1038.JPG

IMG_1045.JPG

IMG_1040.JPG

IMG_1042.JPG

IMG_1041.JPG

IMG_1048.JPG

IMG_1052.JPG

IMG_1051.JPG

sorry für die vielen bilder, aber das muss diesmal sein. es ist sowieso erstaunlich, ich bin seit drei tagen hier. im land wo die gegend gehobelt ist und hab noch keinen koller wegen fehlender berge 🙂

und wer will kann die route hier auf der karte ansehen.

***

sonntagmorgen

sonntagmorgen

hach (und wenn mich alle für einen hoffnungslosen romaniker halten)

sonntagmorgen am rande vom spreewald…

 

***

herbst im winter

herbst im winter

am ersten november ohne jacke im freien eis essen – kann ich mich nicht erinnern. soll aber nicht heissen das es das noch nie gegeben hat. aber verdient haben wir es uns allemal, und genutzt auch!

früh:

IMG_0983.JPG

nachmittags:

IMG_0975.JPG

abends:

IMG_6862.JPG

von seiner schönsten seite zeigte sich der herbst.
ein kleines wort zu meinem domizil – die villa fortuna.

IMG_0978.JPG

eigentlich sollte ich nix dazu sagen, sonst bekomme ich hier nie wieder ein zimmer. ein kleines träumschen das ganze – stimmig, freundlich, das beste was mir passieren konnte. eine alte fabrikantenvilla mit unendlicher liebe zum detail restauriert und die pension-zimmer integriert. und freundliche leute die das ganze am laufen halten. schon mal danke für die gute zeit!

werd schon noch mal ein zwei worte verlieren

herbst

herbst

im lande. reformations- und somit feiertag. und ich hab urlaub. ne ganze woche! #unterwegs…

und hin und hergerissen. mag ich den grauen, stillen, nebligen herbst mehr oder den bunten, sonnigen? fall oder autumn?

gehabt habe ich beides…

und manchmal muss es eben auch breit sein. das knipsformat. die weite einzufangen…

 

beispiele:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

leider kann ich den artikel heute erst veröffentlichen – gestern mochte mich das internetz nicht so.

 

***

ps – und dann war gestern abend ja noch samhain – ich hoffe ihr habt alle ein gedeck für die verstorbenen mit aufgelegt!

***

sonntags

sonntags

geht man in dich kirche – oder so…

spreewald

manchmal auch sonnabends. und manchmal in fremden gegenden! klein aber fein!

kirche schlepzig 1

für den rundumblick bitte aufs untere bild klicken (öffnet panoramio, silverlight ist zwingend notwendig!)

so ganz neu ist das ganze nicht – leider kann ich bei ipernity nicht mehr auf die bilder zugreifen – so gibt es nur den artikel im alten blog und das buch bei blurb um in erinnerungen zu schwelgen 🙂
das kirchlein ist immer wieder schön, immer offen und man kann sogar ein stück von der orgel hören die dort eingebaut ist!

wie gesagt, klein, aber fein 😉

uuund – wir hatten die beste kahnfahrt im spreewald ever!


nur wir zwei in einem kahn. na gut der käptn noch (danke das er nur für uns gefahren ist). das war genau die stille die wir gebraucht hatten. durch eine traumlaundschaft in aller stille…

spreewald-1

spreewald-2

spreewald-3

spreewald-4

ein guter tag, hat kraft gegeben – trotz der fahrerei… bald ist urlaub!

***