Schlagwort ‘mobil gebloggt’

Artikel

zufälle gibts…

genau vor einem jahr haben wir den tiefenbach-wasserfall zum ersten mal besucht. ohne es zu wissen hat es mich seit gestern wieder da hin gezogen. also haben wir uns auf den weg gemacht um ihn zu sehen.und wir sahen ihn

mit durchaus noch ansehnlichen schneeresten. allerdings mit wesentlich weniger wasser als im herbst! und auch herrn tarkovskij haben wir wieder besucht

ein kleiner, feiner ausflug. zumal uns in der uhrmacherstadt glashütte eine überraschung erwartet hat.

die verschwundene zeit

in der, zum sonntagmorgen, geöffneten st. wolfgangskirche glashütte. ganz interessante kirche wieder einmal.

und sonntags geht man ja in die kirche – oder?!

***

nachtrag:

ich hab noch ein pano von der kirche gefunden – perfekt ist das alles noch nicht – mir fehlt noch so einige software auf dem 6phon 😉

kirche

***

nachtrag 2: siehe klick-klack

Artikel

weihnachten

zu hause…

 

ruhe – die dringend nötig ist! auch in der kirche

 

 

 

hier namentlich in der dorfkirche zu pesterwitz. leider kann man das abendmahlgemälde fast nicht erkennen. auf die empore war leider nicht zu kommen.

 

uuuuund. pünktlich zu weihnachten fängt es an zu schneien!

 

 

 

für die katzen eine völlig neue erfahrung – der erste schnee im leben!

 

 

ein schöner zweiter weihnachtstag mit einem ganz tollen weihnachtsmenü 🙂

 

 

***

Artikel

im

bunten herbst kann man(n) durchaus auch mal s/w photographieren.

 

 

 

 

 

 

alles gesehen im museumsdorf glashütte – es war den ausflug wieder einmal wert! “leider” war das wetter so schön das es nach dem mittag sehr voll wurde. dann hatte ich keine musse mehr zum knipsen. aber es war nicht unser letzter besuch hier – ganz gewiss!

 

ps prost #gaffee

 

 

***

Artikel

herbst

im lande. reformations- und somit feiertag. und ich hab urlaub. ne ganze woche! #unterwegs…

und hin und hergerissen. mag ich den grauen, stillen, nebligen herbst mehr oder den bunten, sonnigen? fall oder autumn?

gehabt habe ich beides…

und manchmal muss es eben auch breit sein. das knipsformat. die weite einzufangen…

 

beispiele:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

leider kann ich den artikel heute erst veröffentlichen – gestern mochte mich das internetz nicht so.

 

***

ps – und dann war gestern abend ja noch samhain – ich hoffe ihr habt alle ein gedeck für die verstorbenen mit aufgelegt!

***