Schlagwort ‘derbaum “mobil gebloggt”’

Artikel

rituale

sind wichtig. das merke ich immer wieder. vor allem am sonnabendmorgen. diese ein – zwei stunden entschädigen mich für vieles in der vorangegangenen woche. ein #gaffee so zum wachwerden

ein wenig lesen. und dann zum bäcker wandern. egal wie das wetter ist. in aller ruhe schliesslich schläft die stadt noch. und an tagen wie heute gibts dann auch noch schönes licht zum betrachten und ablichten.

 

 

 

und dann die belohnung für die “mühen” eine – noch warme – semmel mit butter und salz und einen frischen #gaffee dazu.

 

 

wenn ich einmal alt und vielleicht in rente bin (so es bis dahin noch eine gibt) dann könnten alle tage mit dieser ruheübung anfangen.

***

und dann war heute noch ein meilenstein-jahrestag. vor 40 jahren kam “wish you were here” auf den markt. eine der platten die ich wohl am meisten in meinem leben gehört habe!

IMG_3909

heute natürlich auch! und wenn es die musik noch nicht gäbe müsste sie geschrieben werden!

zum hören :

der videolink geht nicht mehr – also empfehle ich den plattenspieler des vertrauens!
oder das

für die live-version 😉

***

Artikel

zufälle gibts…

genau vor einem jahr haben wir den tiefenbach-wasserfall zum ersten mal besucht. ohne es zu wissen hat es mich seit gestern wieder da hin gezogen. also haben wir uns auf den weg gemacht um ihn zu sehen.und wir sahen ihn

mit durchaus noch ansehnlichen schneeresten. allerdings mit wesentlich weniger wasser als im herbst! und auch herrn tarkovskij haben wir wieder besucht

ein kleiner, feiner ausflug. zumal uns in der uhrmacherstadt glashütte eine überraschung erwartet hat.

die verschwundene zeit

in der, zum sonntagmorgen, geöffneten st. wolfgangskirche glashütte. ganz interessante kirche wieder einmal.

und sonntags geht man ja in die kirche – oder?!

***

nachtrag:

ich hab noch ein pano von der kirche gefunden – perfekt ist das alles noch nicht – mir fehlt noch so einige software auf dem 6phon 😉

kirche

***

nachtrag 2: siehe klick-klack

Artikel

im

bunten herbst kann man(n) durchaus auch mal s/w photographieren.

 

 

 

 

 

 

alles gesehen im museumsdorf glashütte – es war den ausflug wieder einmal wert! “leider” war das wetter so schön das es nach dem mittag sehr voll wurde. dann hatte ich keine musse mehr zum knipsen. aber es war nicht unser letzter besuch hier – ganz gewiss!

 

ps prost #gaffee

 

 

***

Artikel

herbst

im lande. reformations- und somit feiertag. und ich hab urlaub. ne ganze woche! #unterwegs…

und hin und hergerissen. mag ich den grauen, stillen, nebligen herbst mehr oder den bunten, sonnigen? fall oder autumn?

gehabt habe ich beides…

und manchmal muss es eben auch breit sein. das knipsformat. die weite einzufangen…

 

beispiele:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

leider kann ich den artikel heute erst veröffentlichen – gestern mochte mich das internetz nicht so.

 

***

ps – und dann war gestern abend ja noch samhain – ich hoffe ihr habt alle ein gedeck für die verstorbenen mit aufgelegt!

***