• 2 mal fürstenwalde

    In anderen zeiten hätte ich versucht oben im gebirge zu übernachten – so bin ich die 50km eben 2x gefahren. gestern war eigentlich ein anderes ziel als fürstenwalde der hauptpunkt:     die geneigte leserschaft wird ihn erkennen – der tiefenbach wasserfall. so viel wasser hatte er selten oder noch nie wenn ich dort war. und es erwies sich das diesmal das eifon die bessere wahl war – einfach weil man dessen linse halbwegs trocken halten kann…     (bei diesem bild erkennt man die schwächen der software-lösungen – es gibt kein einheitliches fallbild sondern solche stufen darin. meist sieht man es nicht aber bei bestimmten lichverhältnissen stimmen verschluss und…

  • sonntags

    geht man in die kirche. meint diesmal den freiberger dom – besucht am 17. märz 2012. und wir hatten ihn für uns allein 😉 leider kommt man nicht mehr durch die goldene pforte in das innere   aber im inneren fällt dieser riesige epitaph auf   leider hab ich auf die schnelle – also in den letzten 3 stunden – nix darüber gefunden. und dann natürlich die berühmte tulpenkanzel   noch ein kleines detail   aber auch ein blick auf die grösste erhaltene silbermann-orgel darf nicht fehlen   und hören wollen wir sie auch noch in diesem sinne einen schönen restsonntag und viel spass beim kölner tatort heute abend… ***

  • sonntags

    geht man in die kirche. in diesem falle in die kleine kapelle oberhalb des bannalp-sees auf der gleichnamigen alp in nidwalden. so wie ich im jahre 2012. als wanderer ganz allein über dam dicken nebel im tal. erbaut im jahre 1947 (leider habe ich nicht mehr dazu gefunden) bietet sie einen kleinen ruhepunkt oben über dem see. mit kleinen feinen details im schmucklosen innenraum. irgendwie war es magisch in diesem morgen auf der alp – mit tollem licht! in diesem sinne noch einen schönen sonntag allen geneigten lesern! ***

  • wieder einmal

    6×6 in s/w 😉 auch wenn die beschränkung manchmal schwer fiel 😉 eigentlich hätte es bei manchem motiv ein weeiitwinkel gebraucht. aufgenommen sind alle bilder im schloss lauenstein im erzgebirge. es gibt gaaanz viele verschiedene deckengewölbe und treppen die es lohnen abgelichtet zu werden! die galerie versteckt sich hinter dem klick-klack aufs bild! ***

  • III 10

    die berühmte minutenuhr in der dresdner semperoper (auch eine patientin in unserer firma ;-)) so als kleiner nachtrag zu gestern – ich hatte natürlich eine cam und das eifon mit – ein paar bilder sind sogar geworden – zu sehen bei klick-klack auf dieses bild hier …. es ist immer wieder ein erlebnis die “schönste brauerei der welt” zu besuchen! ***